Tantra findet seinen Weg in die “normale Welt”

Unter Nackten: Tantra und die Suche nach Veränderung

So lautet der Titel einer liebevoll sachlichen, berührenden und ehrlichen 45-minütigen Dokumentation eines viertägigen Tantra-Massage-Seminars bei Michaela Riedl, eine der wegweisenden Koryphäen der Tantramassage in Deutschland. Die Doku zeigt die Geschichten einiger TeilnehmerInnen, sie zeigt die Entwicklung der Gruppe in diesem schönen, tantrischen Raum, sie zeigt die Schönheit und die Natürlichkeit der Nacktheit, der Zärtlichkeit und der göttlichen Liebe.

Erstmal einen Dank und einen Kniefall!

Liebe Michaela, wir wissen nicht, wie es dir gelungen ist, aber wir sind dir sehr dankbar dafür, dass du so eine tolle Gruppe von Lernenden motivieren konntest, sich so intim in den Medien zu zeigen, mit ihren Höhen und Tiefen, zwar noch geschminkt, aber ehrlich, berührend und unverhüllt. Wir finden, du hast uns, die wir das Tantra in den Alltag und die breite Gesellschaft tragen möchten, einen unschätzbaren Dienst erwiesen. Eine innige Herzens-Umarmung von uns!

Und auch, was den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender WDR betrifft, so freuen wir uns über den Mut der Redakteuere und Sendeverantwortlichen, einen solchen Beitrag unverpixelt zu zeigen – das macht auch uns Mut! Wie oft erleben wir in unserer Arbeit das Gegenteil, müssen mühsam Geschlechtsteile und Gesichter unkenntlich machen, oder beim Fotografieren Einstellungen finden, wo auch der letzte Schatten der Brustwarzen oder eines Schamhaares nicht mehr zu sehen sind, und fragen uns öfters schon mal, ob wir derartige Werbekanäle überhaupt nutzen sollen.

Wir empfinden die “Parallelwelt”, in der wir mit unserem Herzen zu Hause sind, doch sehr schmerzhaft als anders. Die strengen Vorgaben des Marktes behindern uns nicht nur bei unserem Marketing. Sie verhindern auch zu zeigen, was auf einem Tantraseminar wirklich geschieht, und so öffnen wir Tür und Tor für alle möglichen Projektionen. Die Geheimniskrämerei um solche Seminare führt dazu, dass wir alle unsere Ängste und Sehnsüchte dort hinein projezieren können – auch wenn die meisten davon mit der Realität nichts zu tun haben.

Screenshot: Unter Nackten: Tantra und die Suche nach Veränderung - WDR - ARD-Mediathek
Noch bis 11.7.2020 verfügbar • JETZT ANSCHAUEN

 

Wenn Menschen sich authentisch zeigen

Auch auf unserem tantrischer Weg, dem Pfad des Wilden Lebens, ist einer der wichtigsten Aspekte, sich authentisch zu zeigen mit dem, was gerade ist, und wer ich bin. Bin ich gerade stark und schön, ist es ja wundervoll. Aber wie oft sind wir schwach, fühlen uns gerade hässlich, ungeliebt, verwirrt oder sonst irgendwie unpassend? In der Doku können wir sehr schön sehen, wie das Leben immer im Fluss ist, ein Gefühl reiht sich ans andere. Manchmal sind wir stärker, manchmal schwächer, wir nehmen es wahr, zeigen uns damit, sprechen das aus, was wir fühlen und uns im Kopf herum spukt, und dann fließt der Fluss auch schon weiter.

Es gibt so viele Ängste, so viele Vorbehalte. Oft meinen wir, die Existenz könnte auf dem Spiel stehen, wenn wir uns in der Öffentlichkeit ehrlich zeigen mit unserem tantrischen Weg. Und dabei wünschen wir uns wohl fast alle, dass die Welt wärmer, freundlicher, herzlicher, liebevoller und sinnlicher wird. Aber wie soll das gelingen, wenn wir uns mit diesen Bedürfnissen nicht zeigen? Wie sollen wir in der Welt Vertrauen gewinnen, wenn wir uns mit dem, was wir tun, verstecken? Ist jemand, der sich versteckt, vertrauenserweckend?

Natürlich gibt es ein Risiko, aber die Welt ist sowieso voll von Risiken, und wir nehmen sie für viel banalere Dinge in Kauf. Ist das Verbreiten von neotantrischen Werten in der Welt nicht auch ein kleines Wagnis wert? Ein Abenteuer? Eine Erweiterung? Ein Über-sich-hinaus-Wachsen in unbekannte Höhen? Wir finden schon, und wir sind tief berührt davon, dass das öffentlich-rechtliche Fernsehen dieses Wagnis eingeht, und all die Menschen, die sich in diesem bemerkenswerten Dokumentarfilm der Welt zeigen.

Wir hoffen, dass euch dieser Film Mut macht!

Namasté

Chono & Tandana

Weitere Artikel zu Thema

Überraschend unerforschte Erlebnistiefen

Kurze Dankesmail einer Teilnehmerin des Loving Body Tantramassage- & Liebestrainings Teil 1 (2023) Ich erlebte fünf kraftvolle Tage und sehr erfüllende innere Reisen, in der ich neue erotische und gefühlvolle Räume öffnen konnte, wie in einem Traum, der immer weitergeht….

Ein Kommentar

Die neuen Medikissen sind da!

Drei riesige Kartons hat die Post heute ins Wamos geliefert und zusammen mit der Vermieterin Monika (Liebe Grüße!) haben wir einen schönen Platz im Lager freigemacht und sie eingeräumt: Den ersten Schwung brandneuer Meditationskissen für euch, lokal hergestellt, nachhaltig, mit…

0 Kommentare
Lisa-Maria Sterneköchin der Liebe

Die Werkzeuge und Geschmacksrichtungen, um mein eigener Sternekoch zu werden

Eine Dankes-E-Mail einer Teilnehmerin Liebe Tandana, Lieber Chono, Ich schreibe diese E-Mail im Nachsinnen euerer letzten beiden Podcast-Folgen, die mich über meine Reise bei euch haben reflektieren lassen. Ich wusste schon sehr früh, dass ich gerne weiblich bin. Ich wollte…

2 comments

Unsere Tantra-FAQs sind da!

Alles, was du schon immer über Tantra wissen wolltest – Häufig gestellte Fragen Wie groß sind eure Gruppen? Wie alt sind die Teilnehmer*innen? Was passiert im Tantra-Seminar? Sind Tantraseminare mit Sex? Ist Tantra und Tantramassage dasselbe? Was soll ich anziehen?…

Ein Kommentar

Neue Bankverbindung

Das Wild Life Tantra Institut hat jetzt ein nachhaltiges Bankkonto! Die Fidor Bank hat uns informiert, dass sie “dieses Jahr ihr Bankgeschäft einstellt”. Wann genau, schrieb sie nicht, also haben wir die Gelegenheit genutzt, ein endlich neues Geschäftskonto bei einer…

3 comments

Das Loving Body Tantramassage- & Liebestraining

Tantramassage, authentische Begegnung & Persönlichkeitstraining Ein Liebestraining in 3 Teilen á 4½  Tagen Die Tantramassage zählt wohl zu den schönsten Liebeserklärungen unserer Zeit und unserer Kultur. Sie ist vollendete Berührungs- und Begegnungskunst im Hier und Jetzt, sie ist ein Ritual…

Heilige Lust Aufgepasst Strand Chono Tandana nackt Brandung rotes Tantra

Level III ist eröffnet!

Endlich ist es so weit! Unser offenes Tantra Training ist gut angelaufen und zahlreiche Menschen sind nun schon in Level II. Wir werden darum das Level III Ende des nächsten Jahres (2023) mit einem richtig schönen und wilden Tantra-Wochenende eröffnen:…

Kondome und süße sexy Früchte

Verhütung, Hygiene und Gesundheit im roten Tantra

Jetzt wird’s heiß! Ähnlich wie bei Corona ist auch das Safer-Sex-Thema polarisierend, erhitzt die Gemüter, schafft verschiedene Lager.  Was ist “vernünftig”, was ist “ein Muss”, was ist “selbstverständlich”, was ist “übertrieben”…? Wir möchten in diesem Text ein paar Regeln festlegen…

Sinneswelten

11. – 13.11. – Entspannung, Hingabe & Vertrauen – Wild Life Tantra Wochenende Level II

In Level II des Tantra-Trainings geht es im Kern immer darum, dass wir lernen und üben, selbstwirksam gelingende Begegnungen zu gestalten und hochenergetische Begegnungsräume mühelos und genussvoll zu halten und zu erleben. Eine zentrale Kernkompetenz dafür ist die körperliche und…

Wellen mit Gischt

Wofür holotropes Atmen im Tantra?

Was ist holotropes Atmen? Es gibt viele wunderbare Atemtechniken, die für tantrische Begegnungen im Laufe der letzten Jahrtausende entwickelt worden sind. Je nach Richtung und Schule sind sie sehr unterschiedlich – vom kontrolliertem Luft-Anhalten bis zum Energie-Lenken durch Atmung ist…

Kleiner Junge steht auf einem Hochplateau vor dem Kopf einer riesigen Giraffe die unten steht und streichelt die Nase

Im Land der schönen, wilden Wesen…

Ein Erlebnisbericht zum Wild Life Tantra Basics Wochenende vom 11.-13.3.2022 Was ist Tantra? Neugierig, mutig, wild und lustig sein! Es geht um’s ausprobieren; alles neu und anders zu machen, anders zu sein, sich neu zu verlieben: in die sanfte Berührung…

Was die Tantramassage so alles bewirken kann…

4 Tage Loving Body I im Juli 2021 – Feedback einer Teilnehmerin 6 Monate später Als kleines, kurzes Feedback von mir, was sich seit dem Seminar im Juli in meinem Leben verändert hat: Nach 2,5 Jahren Distanz und Kontaktabbruch bin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert