Traumaheilung und Lingam-Massage

Wir machten auch Übungen mit Nacktsein, Massieren und Reden über Sexualität. Ich hab gemerkt, dass bei mir „nicht alles kaputt“ ist, dass ich oft Spaß am Sex hatte, dass ich ohne Scham nackt bin (dass sich das nicht geändert hat), dass ich gerne massiere und mich gerne berühren lasse. Es ging mir so gut dort die ersten zwei Tage, dass ich schon wieder dachte, das Trauma ist wahrscheinlich nur ein böser Traum, ich bin „ganz normal“.

Aber am dritten Tag stand die Lingam-/Yoni-Massage auf dem Programm. In der Pause war ich unerklärlich traurig. Ich umarmte eine nette Frau und weinte plötzlich immer mehr, irgendwann dachte ich nur noch: „Ich hab so Angst!!!„, ich krallte mich fester an sie, sie war ganz nett und beschützend. Ich dachte, wovor hab ich denn Angst? und da war es wieder, eine Traumaerinnerung: „Ich hab so Angst, dass er kommt!“, und ich hab nur noch geheult und gewimmert. Es war so schön, dabei gehalten zu werden. Nach zehn Minuten war der Spuk vorbei.

Bei der Lingam-Massage hatte ich einen wunderbaren Partner: sensibel, nett und sanft. Ich bekam immer mehr Angst, dass ich eine Trauma-Erinnerung bekomme, wenn ich den Lingam sehe. Ich hatte so Phantasien wie: Ich werd ohnmächtig. Oder: Ich breche in Tränen aus. Oder: Ich hau da drauf, ganz feste. Oder, am Schlimmsten: Ich mach weiter, obwohl mir kotzübel ist.

Ich hab mit einem Teilnehmer geredet, der zuhause einen missbrauchten Partner hat und das Problem kennt. Das tat gut. Dann noch kurz mit dem Tantra-Lehrer, der meinte, ich soll unbedingt gut auf mich achten und sofort aufhören, falls was ist, und er und die Assistenten würden auf mich achten. Dann mit meinem Partner, ich wollte ihm ja nicht den Abend verderben, aber ich sagte ihm, was los ist, und er war total nett und bat mich auch nochmal, sofort aufzuhören, wenns nicht geht. Ich war erleichtert und dachte: Okay, es kann nichts passieren.

Ich fühlte mich ganz sicher und massierte ihn ganz schön und innig. Ich liebe das ja und kann das gut, nur wusste ich nicht, ob es sich durch die Missbrauchs-Erinnerungen verändert hat. Ich konnte auch den Lingam mit einbeziehen. Es war ein schönes Erlebnis, ich konnte meine ganze Liebe und meinen ganzen Körper in diese Massage geben und ich war froh, es in diesem Rahmen ausprobiert zu haben, wo ich so viel Unterstützung habe. Mein Partner hat sich für meine Offenheit bedankt und auch selbst seine Ängste äußern können.

Das Wichtigste für mich war, beides zu integrieren: Die Angst vor einer Erinnerung, und gleichzeitig das zu sehen, was „heil“ ist in mir. Es wäre wirklich fatal gewesen, wenn etwas schiefgelaufen wäre und ich den Schluss gezogen hätte, ich könnte jetzt nie wieder Sex haben.

Birgit Berkenbrück

 

Zuerst veröffentlich hier:

Weitere sexuelle Befreiungsgeschichten

Aktion Befreiungsgeschichten • Mach mit!

Wir starten heute eine Mitschreib-Aktion: Wir sammeln und publizieren persönliche Geschichten der sexuellen Selbst-Befreiung. Jede/r kann mitmachen, und wir freuen uns über jeden Text, ob lang oder kurz. Wenn du mehr als 300 Worte schreibst, bekommst du von uns einen…

0 Kommentare

Traumaheilung und Lingam-Massage

Tantra-Wochenende zum Thema Sexualität. Ich ging dort völlig depressiv hin und wollte es schon absagen. Aber die tollen Menschen taten mir so gut, dass es mir da gleich besser ging. Dort kann ich authentisch sein, mit allen Ängsten und aller…

2 comments
tandana-chono-tantramassage-begruessung-herzkontakt-augenkontakt-stehend-lunghi - Fotograf: Gregor Philipps • tetrachrome.de

Erlebnisbericht aus einer besonderen Heilsession

Ich hatte eine tantrisch-sexuelle Heilsession bei Chono und Tandana. Der Grund meines Kommens: Ich hatte noch nie einen Orgasmus. Als kleines Kind hatte ich sexuellen Missbrauch erlebt, und vielleicht, sehr wahrscheinlich, hängt das damit zusammen. Trotz viel erfolgreicher Therapie, Körper-…

0 Kommentare
tandana-tantra-masseurin-tantramassage-berlin-vorhang-portrait-lustig-frech - Fotograf: Gregor Philipps • tetrachrome.de

Vom Durchbruch des wilden Wesens und dem inneren Rieseln

Wohin will sich mein Körper jetzt eigentlich wirklich bewegen? Ich schließe die Augen, löse die Finger von den Tasten des Computers, nehme den Fuß vom Wiedergabepedal runter, den Kopfhörer ab und lasse meine Schultern sinken. Ein wonniger Moment der Ruhe…

0 Kommentare
Rocky Hooro Picture Show Screenshot Dr. Scott mit Strapsen im Rollstuhl - Sexy!

Ich bin der Gestalter des Selbst in mir

von Marcel Mühlenhaupt (Autor von „Eine Liebe in der Kindheit„) Selbstbefreiungs-Nachzeichnung Bewegungsabläufe weichen ab, schweifen aus, irritieren. Verzerren das Bild, beirrt Empfindungen. Fordert heraus, provoziert, eckt an. Es fehlen die gewohnten Reiz-Reaktions-Assoziationen. Stattdessen, Fremden motorig, die gewohnte Erwartung verschiebt. Welche…

0 Kommentare

Der Schleier lüftet sich. Ein Stück meiner Seele kehrt Heim

Erfahrungsbericht einer sexualtherapeutisch-tantrischen Heilsession Sehr viele Jahre schon habe ich mit dem Gedanken gespielt mich durch eine Tantra Sitzung öffnen zu lassen, doch ich habe niemanden gefunden dem ich voll vertraute. Und man hört ja auch die wildesten Geschichten… Dann…

0 Kommentare
Wild Life Touch Erlebnisabend Tantra-Massage-Kreis-Ritual Veranstaltungsbild chono tandana sinnlichkeit achtsamkeit erotik begegnung singles paare

Wild Life Touch: Ritualtag

Tantra-Massage-Austausch-Kreis-Ritual –  RITUALTAG Sinnliche Berührung ☯ Entschleunigung ☯ Prickelnde Begegnungen ☯ Neue Erfahrungen ☯ Hingebungsvoll hypnotische Gitarrenklänge ☯ Entspannung ☯ Aufregung ☯ Stille oder laute Ekstase ☯ Warme, einfühlsame Hände ☯ Wohlige Stimmen ☯ Ölig glänzende Leiber ☯ Tiefe, lebendige Atemzüge ☯ Verehrung ☯ Göttlichkeit Kreisrituale wie z.B. die bekannte Chakra Puja…

0 Kommentare

Ich habe mich so sehr richtig gefühlt in diesem Raum

Liebe Tandana, lieber Chono, Mit viel Freude bin ich seit der letzten Freiraumparty nun in Eurem Verteiler und freue mich über Eure Nachrichten, Texte und über Eure Internetseite. So vieles was mich anspricht! Ich will Euch unbedingt noch sagen –…

0 Kommentare
weg-des-blinden-bogenschuetzen

Der Weg des blinden Mannes

„Hi, ich bin Chono, hier aus Berlin-Prenzlberg. Ich möchte, dass ihr alle wisst, dass ich fast blind bin. Das heißt vor allem, ich kann nicht mit euch flirten, und ich finde euch im Dunkeln nicht wieder, wenn ich euch nach…

3 comments

2 Kommentare zu “Traumaheilung und Lingam-Massage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.